Fango- bzw. Wärmetherapie

Bei der Wärmetherapie, die in der Regel als Vorbereitung zur Krankengymnastik oder Massage angewendet wird, werden Sie in ein großes Laken und in eine wärmende Decke eingewickelt. Der Wärmeträger befindet sich dabei auf der zu behandelnden Stelle. Durch die Wärme kommt es zu einer Erhöhung der Durchblutung, die Muskulatur lässt locker und ist optimal auf die folgende Behandlung vorbereitet. Bei der Fangoanwendung wird auf den Wärmeträger zusätzlich eine spezielle Moorauflage gelegt. Die in der Moorauflage enthaltenen Mineralstoffe, Spurenelemente, Mikroorganismen und Algen wirken entzündungshemmend und schmerzlindernd.